menschen.jpg

ZUSAMMEN WIR!

Ermöglichen. Ermutigen. Ermächtigen.

WEGWEISER & WERKZEUG

Unsere Haltung ist ein Wegweiser ins Neue. Wie ein Kompass, der die Richtung zeigt. Daraus wachsen Schritt für Schritt Werkzeuge und Formate zum Bau lebendiger Nachbarschaften und Gemeinschaften - und eine offene Gesprächskultur, die von Herzen kommt.

Image by Warren Wong

Wir bieten Beratung, Sozialraumanalyse, CreatingCommunity-Konzepte, Begleitung bei den ersten Schritten, Fortbildung, Supervision und Seelsorge, Kooperationspartner und gerne auch unser Logo.

Wir laden ein, Ideen, Erfahrungen und Best Practice-Beispiele zu teilen, damit wir voneinander und miteinander lernen können.

Wie können wir uns gemeinsam auf den Weg machen, neue Formen entwickeln, Wir-Räume wachsen lassen und eine Kultur fördern, in der Menschen sich einbringen? Wie kann Verantwortung in Gruppen und freiwilliges Engagement übergehen?

Innovation braucht Mut und Fehlerfreundlichkeit! Am besten testen! Zusammen wollen wir eine Suchbewegung anstoßen und haben Kriterien für innovative sozialraumorientierte Projekte entwickelt.

Unsere Angebote, Werkzeuge und Wegweiser entwickeln wir ständig weiter. Wir nehmen auch gerne Ihre Erfahrungen und Beispiele auf.

SENIOR*INNENARBEIT

Beratung zu neuen Formen der Senior*innenarbeit, in denen Menschen weniger betreut und mehr begleitet und ermutigt werden, ihre Ideen umzusetzen.


Kontakt
Melanie Kirschstein
0176 - 2323 8138
melanie.kirschstein@kirchenkreis-hhsh.de

Weiterführende Informationen
CO Besuchsdienst

Beispielhafte Projekte
Nienstedten/ Pastor Christoph Schröder

Image by Elaine Casap
Transplantation
NACHBARSCHAFTSARBEIT

Beratung und Begleitung, lebendige Nachbarschaftsarbeit zu entwickeln und  Kooperationen im Quartier zu knüpfen. Wie fängt man das an? Wie werden wir als Kirche durchlässiger für die Nachbarschaft, für mehr ZusammenWirken mit den Menschen um uns herum. Wie macht Kirche sich auf?
 
Kontakt
Melanie Kirschstein
0176 - 2323 8138
melanie.kirschstein@kirchenkreis-hhsh.de
 
Weiterführende Informationen
Lebendige Nachbarschaft
CO-Besuchsdienst
Community Organizing - die Methode

Gemeinschaftsbildung

CREATING CARING COMMUNITY!
Gemeinwesenorientierte Arbeit im Sozialraum

Wer wohnt da und was wird gebraucht? Zusammen mit der Soziologin Corinna Hahne bieten wir für Projekte und Gemeinden eine handfeste Analyse des Sozialraums und Beratung auf dem Weg in eine neue Nachbarschaftskultur.


Kontakt
Melanie Kirschstein
0176 - 2323 8138
melanie.kirschstein@kirchenkreis-hhsh.de

Weiterführende Informationen

Creating Caring Community

Angebot Sozialraumanalyse

caring_community.jpg
 
cadiz.jpg

PAUL CROMWELL IN HAMBURG
Community-Organizing Gemeinde und Gemeinschaft bauen

Weniger auf Strukturen und Finanzen schauen, stärker in kluge Beziehungsarbeit investieren! Das empfiehlt der US-amerikanische Pfarrer und "Organizer" Paul Cromwell. Helfen könnten Methoden des "Community Organizing", etwa ein breit angelegter Zuhör-Prozess, bei dem neue Engagierte entdeckt werden. Paul Cromwell war im Januar und Februar bei ZusammenWir! in Hamburg zu einer Tagung in der Paul-Gerhard-Kirche. Wir dokumentieren hier die Ergebnisse.
 

Aktueller Bezug
Altersfreundlichkeit in einer sorgenden Gesellschaft

Körber-Stiftung

Agenda Tagung
Circles Of Involvement
Malstatt
Seminar Inhalte

GEMEINDEAUFBAU MIT COMMUNITY ORGANIZING
Beratung und Begleitung

Dipl. Sozialpädagogin Wencke Lüttich ist seit 2005 in der Stadtteilarbeit tätig, davon 15 Jahre mit dem Schwerpunkt Gemeinwesenarbeit in diakonischer Trägerschaft. Schon im Studium lernte sie Community Organizing (CO) durch Seminare und eine Studienreise nach Chicago kennen. Wencke Lüttich ist vom FOCO e.V. zertifizierte CO-Trainerin und seit einigen Jahren freiberuflich im Bereich CO und Aktivierung tätig. Sie bietet Beratung und Begleitung von CO-Prozessen auch für Kirchengemeinden an.

Info und Kontakt
Community Organizing
www.fo-co.info

WLüttich.jpg
altona_singt.jpg

AHOI

Ahoi - offenes Nachbarschaftssingen ist ein wunderbares Format lebendiger Gemeinschaft vor Ort eine Stimme zu geben. Gebraucht wird ein schöner Platz, eine Chorleitung (Kirchenmusiker*in freiwillig oder engagierte Musiker*innen aus der Nachbarschaft), eine Einladung, gerne auch in lokalen Medien, und gutes Wetter.
 

Information

Melanie Kirschstein
Telefon: 0176 - 2323 8138


Liederheft als Kopiervorlage zum freien Download
www.kirchenchorwerk-nordkirche.de/ahoi

brunnenhof_eingang.jpg

Auf die Plätze, fertig, los!

Kirchenvorplätze als lebendige Begegnungsräume für die Nachbarschaft nutzen: Treffpunkt und Austausch zu Wünschen für Ihr Quartier. Ein guter Ort, Gedanken und Ideen sprudeln zu lassen. 

Das Konzept des „Dritten Ortes“ als Ausgleich und nachbarschaftlichen Kommunikationsraum neben dem Ort
der Arbeit und Ort der Familie.

 

Kurzkonzept Third Places

MIT HERZ & SEELE

Dazugehören kommt von Zuhören. Menschen brauchen Raum, ihr Herz zu öffnen und mitzuteilen, was ihnen am Herzen und auf dem Herzen liegt! Begegnungsräume und eine offene Kommunikationskultur sind wichtig.

 

Caring Community bezeichnet die Qualität einer Gemeinschaft oder Nachbarschaft, in der Menschen Anteil nehmen am Leben anderer, miteinander leben und füreinander da sind. So verstanden gehört gegenseitige Seelsorge zur Kommunikationskultur einer guten Nachbarschaft.

Material

Workshop Nachbarschaftsseelsorge
Seelsorgeregeln
Präsenzübungen

Erweiterter Seelsorgebegriff

Image by Alex Dukhanov
tagung.jpg
SEELSORGE, SUPERVISION, BERATUNG

Menschen in der Beratungsarbeit sind oft belastet durch Themen und Begegnungen, die Ihnen selber schwer zu schaffen machen. Auch Sie brauchen manchmal einfach ein offenes Ohr und ein offenes Herz. Wir bieten professionelle, unkomplizierte und kostenfreie Gespräche für die Seele. Gerade im sozialen Bereich sind oft Teams sehr belastet. Dann gibt es mehr Konflikte und mehr Krankschreibungen. Wo sind Ressourcen, aus denen neue Kraft fließen kann?
 

Professionelle Einzel- und Gruppenberatung

Kontakt

Melanie Kirschstein

0176 - 2323 8138

melanie.kirschstein@kirchenkreis-hhsh.de

KIRCHE MACHT SICH AUF

Kirche hat Schätze zu bieten, die hinter verschlossenen Türen ihre Leuchtkraft verlieren. Glauben und Hoffnung. Rituale und weite Räume. Umgang mit Schmerz und Tod. Spiritualität und Werte, die Orientierung geben. Wir arbeiten für eine Kirche, die sich aufmacht und ihre Schätze einbringt in ein nachbarschaftliches und gesellschaftliches Miteinander. Kirche macht sich auf.

Offen Kirchen und Nachbarschaft
www.gottesdienstkultur-nordkirche.de/liturgien

www.kircheimdialog.de

Kontakt

Melanie Kirschstein

0176 - 2323 8138

melanie.kirschstein@kirchenkreis-hhsh.de

goldgrube_02.jpg
passion.jpg
SEELSORGENDE KIRCHE IN SCHWEREN ZEITEN

Wir werden mit Unsicherheit, Verletzlichkeit und Sterblichkeit konfrontiert auf eine Art, die man brutal nennen könnte“, schreibt die Traumatologin Louise Reddemann in ihrem lesenswerten neuen Büchlein Die Welt als unsicherer Ort. Zu Corona kommen jetzt Krieg und Angst und noch viel mehr Unsicherheit, was die Zukunft angeht. Es ist Zeit, Kirchen aufzumachen. Menschen brauchen jetzt Zuflucht, sichere Orte zum Ausatmen, zu sich kommen, miteinander zu sprechen, zu beten, sich zusammenzutun.
 
Als Pastorinnen für Seelsorge in beiden Hamburger Kirchenkreisen und für Notfallseelsorge im Kirchenkreis Preetz/Plön bieten wir  Ideen, Erfahrungen und Unterstützung an für eine einladende, offene und seelsorgende Kirche in Krisenzeiten.
 
Konzeptpapier offene Kirchen in schweren Zeiten

Retraumatisierung durch den Ukraine-Krieg