Suche

Sommerfest unter alten Eichen

Aktualisiert: 29. Nov 2019

Bis zum Schluss bin ich geblieben - so gemütlich und abwechslungsreich zugleich war das erste Sommerfest von ZUSAMMEN WIR! im Hof von förnern&wohnen in der Bernstorffstraße.

In flimmerndem Licht unter den großen alten Eichen saß die schnatternde Klönrunde, kaute der Rollifahrer genüsslich seine Bratwurst, flitzten Kinder, riefen Mütter. Das Grillfeuer verbreitete seinen Geruch, Salate schimmerten in allen Farben, Kuchenberge und anderes Naschwerk verführten durch bunte Dekorationen. Mir hatten es der Zitronenkuchen mit seinem zarten Geschmack und der duftende Kaffee angetan.

Traditionell gab es Schlagermusik zum Mitsingen. Der neue Chor gab sein Debüt: Mackie Messer kam eher friedlich daher, aber die Grausamkeiten um das Frauenzimmer Sabinchen wurden mit plakatgroßen Bildern verdeutlicht. Und Nachbarn von VIVA LA BERNIE legten neue Töne auf den Plattenteller, die Füße zum Wippen brachten.

Mit der Zungenspitze auf der Oberlippe malten Kinder bunte Postkarten. Erwachsene durften sich auch versuchen. Rote Nasen wuselten herum, Kinder waren durch rote Bällchen zu Clowns geworden.

In einer Runde Lachyoga konnten die Mitmacherinnen mal loslassen, und die Zuschauer staunten verwundert über so viel Gelächter.

An Flohmarktständen gab es nicht nur Gebrauchtes. Auch an langen Abenden Gebasteltes wurde feilgeboten. So ging die eine oder andere Frau mit einer bunten Kette aus Papierkügelchen nach Hause.

Den Bouleplatz hatten Kinder mit Eltern und Großeltern erobert. Wobei Letztere dann eher zuschauten.

So war es denn ein Fest für Alt und Jung.


Elisabeth Hartmann 28.08.2019